Rugby

Infos

Training 2024 Sommer (April – Oktober)

dienstags 18 – 20 Uhr
Anton-Fingerle-Zentrum | Schlierseestraße 47

samstags | 11 – 13 Uhr
Anton-Fingerle-Zentrum | Schlierseestraße 47

Kontakt
rugby@teammuenchen.de

FAQ

Wer sind wir?

Die Munich Monks sind die Rugby Sparte von Team München e.V. und wurden 2016 gegründet. Die ca. 70 Spieler:innen (2023) bestehen aus Männer* und Frauen* aus der ganzen Welt, gemischt aus Rugby Anfänger:innen und erfahrenen Spieler:innen. Wir stehen für LGBTQ+ Inklusivität und bieten einen geschützten Raum für sämtliche Geschlechter und sexuelle Orientierungen.

Aktuell spielen die Munich Monks in der Bayerischen Verbandsliga und nehmen jedes Jahr an verschiedenen nationalen und internationalen Turnieren unseres Dachverbands International Gay Rugby (IGR) teil.

Übrigens: einer unserer großen Erfolge war 2023 der Gewinn des Challenger Cups beim IGR Union Cup 2023 in Birmingham, England, bei dem alle europäischen Rugby Teams des IGR Verbandes eingeladen waren. 2024 werden wir beim Bingham Cup, der Weltmeisterschaft für LGBTQ+ Rugby Mannschaften, in Rom teilnehmen und wieder um Titel kämpfen.

Eine Teilnahme am Ligasport ist aber nicht zwingend notwendig, um bei uns dabei zu sein. Gerne können auch bei immer wieder stattfindenden Freundschaftsspielen gegen andere IGR Clubs (u.a. Wien, Köln, Berlin) die ersten Rugby Turniererfahrungen gesammelt werden.

Die Munich Monks verstehen sich als mehr als nur ein Rugby Team. Abseits des Spielfeldes organisieren wir über das ganze Jahr viele interne oder öffentliche social events (z.B. Christopher Street Day/Pride und St. Patrick’s Day), oder auch eigene Geburtstags- und Weihnachtsfeiern, einen gemeinsamen Besuch auf dem Oktoberfest oder wir treffen uns in einer Münchener Bar zum gemeinsamen Anschauen von Rugby Spielen.


Wieso brauchen wir ein LGBTQ+ inklusives Rugby Team?

Als einziges LGBTQ+ inklusives Team in Süddeutschland und nur eins von drei LGBTQ inklusiven Mannschaften in Deutschland (neben den Berlin Bruisers und den Cologne Crushers) sorgen für eine sichere Umgebung für LGBTQ+ im sportlichen Umfeld. Denn leider sind Mitglieder der LGBTQ+ Gemeinschaft beim Sport immer noch Diskriminierung, Stigma und (offenem) Hass ausgesetzt.

Solche Teams dienen nicht nur zur Ausübung des Sports, sondern stehen auch für eine Stärkung der queeren Community und auch als Anlaufstelle, insbesondere für junge LGBTQ+, die Angst oder Scheu haben sich offen bei Teamsportarten zu outen und deren sportliches Umfeld eventuell ihre Identität nicht akzeptieren.

Natürlich ist es auch eine schöne Gelegenheit, außerhalb des Feierns neue Leute kennen zu lernen.


An wen richtet sich unser Team?

Erst einmal an alle Frauen*, Männer*, nicht-binäre und trans* Personen, die Spaß am Sport und an Rugby haben. Vor allem aber auch an all die Leute, die sich für Inklusion von LGBTQ+ Menschen im Sport einsetzen, egal ob LGBTQ+ oder nicht. Wenn ihr euch mit diesen Zielen identifiziert, macht einfach mit und tretet unserem Team bei!

Der Rugby Sport beinhaltet verschiedene Positionen für alle verschiedenen körperlichen Staturen. Ob kräftige Forwards oder flinke Backs, alle finden einen Platz im Rugby Team, denn RUGBY COMES IN ALL SHAPES AND SIZES!

Aktuell haben wir Mitglieder:innen im Alter von 18-50+.

Da wir Mitglieder aus aller Welt haben, finden unsere Trainings auf Deutsch und Englisch statt.

Erste Eindrücke